Sie haben Interesse? Kontaktieren Sie uns!

AGRAVIS Raiffeisen AG
Unsere Kontaktdaten:

0511 8075-3395

E-Mail







Steigern Sie Ihre Erträge durch optimierte Aussaatstärken

Eine erfolgreiche Maisaussaat hängt von vielen einzelnen Faktoren ab. Eine ganz entscheide Rolle spielt dabei die genaue Planung der Aussaatstärke. Sie ist eine der wenigen direkt beeinflussbaren Stellschrauben des Ertrags. Damit Sie die optimalen Entscheidungen treffen, benötigen Sie die richtigen Informationen. Das Modul Maisaussaatplanung liefert Ihnen diese.

So schöpfen Sie das Ertragspotenzial aus

Aufgrund unterschiedlicher Bodeneigenschaft, Wasserverfügbarkeiten und Nutzungsformen variiert die Bodenfruchtbarkeit besonders auf heterogenen Standorten auch innerhalb eines Schlags. Nur mit einer angepassten Bestandesdichte je Teilfläche können die Maispflanzen optimal mit Nährstoffen sowie Wasser versorgt werden und eine gute Ertragsbildung erzielen.

Ihr Einstieg in eine teilflächenspezifische Maisaussaat

Auf Basis vorhandener Satellitenbilder erstellen wir für Ihren Schlag eine Managementzonenkarte. Sie liefert Erkenntnisse über die teilflächenspezifische Variabilität auf Ihrem Schlag und erlaubt klare Rückschlüsse auf die Ertragsfähigkeit der einzelnen Teilflächen.

Ihr Einstieg ist einfacher und kostengünstiger als sie denken!


Planung der optimalen Aussaatstärke

Anhand der ausgewiesenen Heterogenität für jede Ertragszone wird im NetFarming Portal die optimale Aussaatstärke berechnet. In diesen Prozess fließt Ihr Betriebsleiterwissen als Zusatzinformation mit ein. Da jede Maissorte unterschiedlich stark auf hohe oder niedrige Bestandesdichten reagiert, unterstützen wir Sie mit den Kenntnissen aus unseren mehrjährigen Sortenversuchen für die durch die AGRAVIS empfohlenen Sorten. Höchst- und Mindestaussaatstärken helfen Ihnen das Leistungspotenzial der jeweiligen Sorte bestmöglich zu nutzen.

Die praktische Umsetzung

Sobald Ihre Aussaatkarte fertig geplant ist, steht sie Ihnen in den herstellerübergreifenden Formaten ISOXML und Shape zum Download bereit. Die Übertragung erfolgt per USB-Stick oder auch direkt über das NetFarming Portal an das Schlepper-Terminal.


Voraussetzungen

  • Digitale Feldgrenzen
    • aus dem Flächenantrag
    • im Portal eingezeichnet
    • aus Farmmanagement-Programmen

  • Anbauhistorie auf dem Schlag der letzten zehn Jahre
  • Betriebsleiter-Know-how
    • Schlagspezifische Besonderheiten
    • Betriebsspezifische Faktoren

  • Moderne Aussaattechnik oder Dienstleister




Schwerpunktsorten 2020/2021

Starke Maissorten, überzeugende Erträge

mehr zu den AGRAVIS empfohlenen Sorten erfahren Sie hier.


Teilflächenspezifische Aussaat in der Praxis


Mit NetFarming liegt der Mais richtig










Zum Flyer hierklicken